Die 5 wichtigsten Dinge, die Sie über die Charleston No-see-ums wissen müssen

Diese lästigen Schwärme von Wanzen, die Sie als No-see-ums (Leptoconops torrens) kennen, gehören zur Familie der Ceratopogonidae und sind etwa 1/16-Zoll lang. Sie sind so winzig, dass sie durch Fenstergitter schlüpfen können. Es gibt viele Namen für sie, darunter Sandmücken und Stechmücken. Egal, wie man sie nennt, normalerweise erkennt man sie nur an ihren Schwarmwolken, die einem jede schöne Zeit im Freien verderben können, mit den Armen fuchteln lassen und wahrscheinlich einige Flüche verursachen. Sie fliegen sogar in Ihre Ohren, in Ihre Nase, wo auch immer – sie haben keinen Sinn für persönlichen Raum. Wir bekommen viele Fragen zu diesen kleinen Plagegeistern und was man gegen sie tun kann, also gehen wir hier auf die Top 5 ein.

Beißen No-See-ums?

Ja. Oh, tun sie das. Aber genau wie Mücken stechen nur die Weibchen. Sie brauchen das Protein aus einer Blutmahlzeit, um ihren Fortpflanzungszyklus zu vollenden. Wenn ein Weibchen beißt, hinterlässt es ein wenig Speichel, der sich direkt unter der Hautoberfläche sammelt. Das Ergebnis ist ein kleiner roter Punkt, der unerträglich juckt. Wir wissen, dass es schwer ist, sie nicht zu jucken, aber bitte versuchen Sie es nicht – bei Verschlimmerung können sich diese winzigen Bisse zu Striemen mit einem Durchmesser von 1 oder 2 Zentimetern entwickeln!

2. Wie lange halten No-See-Wum-Bisse an?

Es hängt davon ab, wie sehr Sie sie jucken. Wenn man sie in Ruhe lässt (schwierig, wir wissen) und sie winzig bleiben, sind sie normalerweise in einer Woche weg. Aber wenn man sie juckt und sie sich zu einer viel größeren Beule ausweiten, können sie zwei Wochen oder länger andauern! Juckreiz macht es immer schlimmer, und bitte versuchen Sie, nicht so stark zu jucken, dass die Haut aufbricht, denn das erhöht das Risiko einer Infektion drastisch.

3. Übertragen No-see-ums irgendwelche Krankheiten?

Ja und nein. Es gibt viele verschiedene Arten von No-see-ums, und ein paar Arten sind dafür bekannt, dass sie beim Menschen schwere Krankheiten wie Leishmaniose und Filarienwürmer in tropischen Regionen verursachen. Aber glücklicherweise trifft der Mensch in Nordamerika nicht auf No-see-ums, die Krankheiten übertragen können. Tiere haben jedoch nicht so viel Glück. No-see-ums sind bekannte Überträger des Bluetongue-Virus, das einen großen Teil des Viehbestands im Westen der USA befällt. No-see-ums können auch die hämorrhagische Krankheit auf Weißwedelhirsche übertragen.

4. Wie werde ich No-see-ums in meinem Garten los?

Wenn Sie Wolken von No-see-ums in Ihrem Garten haben, ist die einzige Möglichkeit, sie zu kontrollieren, ein automatisches Vernebelungssystem, das unsere Barrierebehandlungsformel mehrmals am Tag ausgibt. Eine herkömmliche Barrierebehandlung, die drei Wochen dauert, kann die No-See-ums nicht bekämpfen. Der Grund dafür ist, dass sie sich ständig vermehren. Ein No-See-Wum-Weibchen kann bis zu 400 Eier auf einmal legen, und nach der Verpuppung dauert es nur 1 bis 2 Tage, bis sie erwachsen sind und wieder mit der Fortpflanzung beginnen. Ein einzelnes No-see-um-Weibchen brütet 5-7 Mal in seinem Leben. (Weitere Informationen über No-see-ums und ihren Lebenszyklus finden Sie auf unserer No-see-ums Seite.)

Warum ist eine Beregnungsanlage eine gute Investition?

Wie bereits erwähnt, kann man No-see-ums nur mit einer Beregnungsanlage kontrollieren. Aber abgesehen davon haben Vernebelungssysteme noch viele andere Vorteile. Während eine traditionelle Barriere-Behandlung Wunder wirkt – sie eliminiert Mücken, Zecken und andere Stechmücken bei Kontakt zu fast 90 % für drei Wochen am Stück – haben manche Kunden besondere Umstände, die eine konstantere Anwendung unserer Behandlung erfordern, z. B. wenn sie in einem sumpfigen Gebiet leben, ein Grundstück am Wasser haben oder in einem stark bewaldeten Gebiet wohnen. Ein Vernebelungssystem, das mehrmals am Tag für jeweils etwa 45 Sekunden einen Nebel abgibt, ist in solchen Situationen viel effektiver.

Zudem sind Vernebelungssysteme sowohl mit einer Fernbedienung als auch mit einer App ausgestattet, sodass Sie den Nebel nach eigenem Ermessen auslösen können. Ein Beispiel: Sie sind mit Freunden zum Essen verabredet und beschließen, den Abend zu Hause auf der Terrasse fortzusetzen. Sie könnten den Nebel von Ihrem Telefon aus auslösen, während Sie im Restaurant sind, und wenn sich die Party zu Ihnen verlagert, können Sie sicher sein, dass keine Mücken den Spaß verderben.

Das Beste an einem automatischen Vernebelungssystem von Mosquito Squad ist vielleicht, dass wir uns um alles kümmern. Wir entwerfen Ihr System so, dass es in Ihrem Garten so unauffällig wie möglich ist, installieren es, und sobald es installiert ist, kümmern wir uns um das Nachfüllen, die regelmäßige Wartung, die Überwinterung, die Einrichtung im Frühjahr und wenn jemals etwas kaputt geht, alarmiert uns die Technologie und wir kommen raus und reparieren es. Vernebelungssysteme sind eine echte „Set it and forget it“-Lösung für alle Ihre Probleme mit Ungeziefer im Garten, nicht nur mit No-see-ums!

Für weitere Informationen über unsere Vernebelungssysteme und zur Lösung Ihres No-see-um-Problems, rufen Sie Mosquito Squad of Greater Charleston noch heute an unter (843) 258-5415. Die Beratung ist immer kostenlos – wir beantworten gerne alle Ihre Fragen. Lassen Sie uns Ihnen helfen, den Biss von No-See-ums, Moskitos und anderen Wanzen zu bekämpfen und nehmen Sie Ihren Garten zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.